Die erste Schicht

Mitarbeiterinformation Primer der Karl Wörwag Lack- und Farbenfabrik (Stuttgart)

Eine starke Marke hilft in der internen Kommunikation. Und was bietet sich bei einer Lack- und Farbenfabrik in diesem Fall an? Am Anfang jeder Lackierung steht der Primer. Die Grundierung. Die erste Schicht. Und da die neu ins Leben gerufene Mitarbeiterinformation ganz nah ran an das Unternehmen, die Mitarbeiter und die Themen, die alle interessieren, gehen soll, ist der Name Programm. Und er passt zum Kundenmagazin, das nach außen Glanz verbreiten soll. Daher heißt es finish. Da bei Wörwag ein großer Teil der Belegschaft in der Produktion arbeitet und kaum Zugang zum Intranet hat, wurde bewusst ein Zeitungsformat gewählt. Hochwertig statt Hochglanz lautet das Motto für Haptik und Artikel, die auch schwierige Themen wie Unternehmensziele, Transformationsprozesse oder Change Management allgemeinverständlich begleiten.

Primer – unscheinbar, aber verdammt wichtig für den späteren Glanz

Der Primer erscheint unregelmäßig vier- bis sechsmal im Jahr und in verschiedenen Umfängen – vom einfachen Zweiseiter bis zur achtseitigen Zeitung. Die Marke Primer wird zudem für Ad-hoc-Meldungen genutzt. Als Primer Extra gibt es schnelle Infos auf einer Seite, die über die Schwarzen Bretter klassisch im Unternehmen verteilt werden und auf Deutsch und Englisch vorliegen.

Kunde
Karl Wörwag Lack- und Farbenfabrik
Datum
seit Januar 2017
Kategorie
Mitarbeiterzeitung
Erscheinungsweise
Vier- bis sechsmal im Jahr
Services
Konzeption, Layout, Redaktion
Ansprechpartner bei campra
Michael Thiem

© 2019 campra GmbH – Büro für Kommunikation